5 Jahre Fanprojekt

Ja! Das Fanprojekt Meppen wird heute 5 Jahre alt. Kaum zu glauben, aber wahr. Wir blicken auf aufregende, spannende und sehr schöne Momente zurück und freuen uns auf die nächsten Jahre. Für uns ist der erste Meilenstein erreicht und ein sehr wichtiger Tag, um auch einmal „Danke“ zu sagen. Ohne euch und eure Unterstützung, wie auch den Support, der in den letzten Jahren gewachsen ist, wäre das alles so nicht möglich gewesen. Wir fühlen uns nach wie vor sehr wohl im Fanprojekt und lieben unsere Arbeit und das was wir tun.
Wir freuen uns auf jede neue Aufgabe und jedes Heim- und Auswärtsspiel mit euch und blicken gespannt in die Zukunft. Gerne mehr davon!
Gruß!

Euer Fanprojektteam
Lisa & Simon

Bufdi gesucht!

Schule fertig, noch unschlüssig wohin die Reise geht? 

Lust auf ein Jahr voller Fußball, Fußballkultur, Angeboten (sportlich, kreativ, freizeitgestaltung) und die Möglichkeit dich aktiv in unser Team einzubringen? 

Dann her mit deiner Bewerbung! 

Der Start kann am 01.Juli oder 01. August sein. 
Bewerbungen nehmen wir persönlich, per Mail oder per Post entgegen. 

Bei Fragen könnt ihr uns wie gewohnt über alle Kanäle ansprechen. 

Was ist ein Bundesfreiwilligendienst überhaupt? Die meisten Fragen werden hier beantwortet: https://www.bundesfreiwilligendienst.de/der-bundesfreiwilligendienst/oft-gestellte-fragen.html

Bewerben könnt ihr euch bis zum 18. April per Mail an: bewerbungen@meppen.de oder per Post an: Stadt Meppen, Markt 43 in 49716 Meppen.

Der nächste Sonderzug rollt an

Moin Meppener,

08.12.1996 – eine Sternstunde der Geschichte unseres Sportvereins. 86. Minute, Markus von Ahlen – 2:1 schlägt der der kleine SV Meppen den großen 1. FC Kaiserslautern. 11.6.1997 – eine weitere Sternstunde, ein historisches Spiel auf dem Betzenberg in Kaiserlautern. 7:6 schlagen uns die roten Teufel. Bis heute das torreichste Spiel in der Geschichte der 2. Bundesliga. Der 1. FC Kaiserslautern ist allein wegen dieser beiden Spiele kein Gegner wie jeder andere. Der Betzenberg ist kein Stadion wie jedes andere. Das ist eines dieser sportlichen Ereignisse, welches diese 3. Liga so unbeschreiblich geil macht.

Am 18.05.2019 ist es so weit: Unser SV Meppen gastiert wieder in der Pfalz. Kein Spiel wie jedes andere. Neben dem zweiten Spiel unserer Vereinsgeschichte in Kaiserslautern ist es auch das letzte Spiel der Saison 2018/19. Es gibt nichts was einen Meppen Fan davon abhalten sollte dieses Spiel zu besuchen. Egal welche Tabellensituation, egal wie die Saison bis dahin verläuft – da muss jeder hin! Also Meppener: AUF GEHT’S!

Damals, 1997, gab es den ersten Sonderzug in der Meppener Fangeschichte. Nun ist es an der Zeit Geschichte zu wiederholen. Ein Gastspiel in Kaiserslautern mit einer Anreise mit dem Sonderzug. Ein Gastspiel nach dem der SV

Ben Redelings kommt nach Meppen

Legenden des Fußballs

Dieses Mal mit dem Stargast: Uli Borowka

Der Fußballexperte für die amüsanten Momente des runden Ledersports, Ben Redelings, präsentiert sein Erfolgsformat »Legenden des Fußballs«. Deutschlands bekanntester Fußball-Comedian serviert zweimal 45 Minuten höchstamüsante Kost. Für unterhaltsame Plaudereien und eine ausgelassene Stimmung sorgt wie immer ein attraktiver Gast. Diesmal bekommt Ben Redelings Besuch von dem legendären Bundesligaspieler Uli Borowka. Der Mann, den man mit Fug und Recht einen der härtesten Kicker aller Zeiten nennen darf und der sich deshalb seinen Spitznamen die »Axt« redlich verdient hat, hat so manch herrliche Anekdote aus dem Nähkästchen des Fußballs auf Lager. Zudem gibt es vergnügliche Videos, sagenhafte Bilder und witzige Sprüche. »Legenden des Fußballs« ist eine amüsante Reise mitten hinein in die liebevollen Geheimnisse dieses einzigartigen Sports und eine Hommage an die unvergesslichen Legenden des Fußballs.


Karten gibt es ab sofort Online, bei TIM, beim Kulturamt und im JAM.

https://tickets.vibus.de/Shop/-/Meppen/Jugend-_und_Kulturzentrum_JAM/Saal/Ben_Redelings_trifft_Legenden_des_Fu%c3%9fballs/-/00000000000000/VstDetails.aspx?VstKey=10004400001882000

Foto: Tim Kramer

Trainingseinheit mit dem JLZ Emsland

Regelmäßig im Sommer bietet das Fanprojekt verschiedene Aktionen im Rahmen der Ferienpassaktion der Stadt Meppen an. Dazu gehört auch eine Stadionführung und eine Trainingseinheit mit dem Jugendleistungszentrum Emsland. Da wir einen super Sommer, mit zum Teil wüstenartigen Temperaturen hatten, fiel bei 35 Grad im Schatten die Trainingseinheit leider aus. Zum Glück konnten wir jetzt für die Herbstferien einen Trainer des JLZ Emsland gewinnen, der die ausgefallene Trainingseinheit leitete. Nach einer kurzen Stadionführung ging es in den neuen Presseraum, zu einer improvisierten Pressekonferenz samt SV Meppen Quiz. Abgerundet wurde der Tag mit verschiedenen Ball- und Schussübungen, sowie kleinen Matches auf Kleinfeldtoren. Trotz zwischenzeitlichem Regen, waren alle Kinder sehr gut zufrieden und hatten sichtlich Spaß an der Trainingseinheit. Bedanken wollen wir uns dafür bei Herrn Budde und seinem Co- Trainer, der die Einheit geplant und durchgeführt hat.

3. Meppener Bubble Soccer Turnier der Inklusion

Am 08. September hat der Verein LANDLuST e.V. mit unserer Kooperation bereits zum dritten mal das Inklusive Bubble Soccer Turnier in Meppen veranstaltet. Mitmachen konnten alle Vereine oder Teams (4 Spieler pro Mannschaft) die darauf Lust hatten. Egal ob behindert, nicht behindert, homo- oder heterosexuell, mit oder ohne Migrationshintergrund, sportlich oder unsportlich. Wetterunabhängig fand das Turnier in der städtischen Sporthalle an der BBS in Meppen statt. Neben den sportlich interessanten Begegnungen, gab es Kuchen, Kaffee und kleine Snacks zu kaufen. Mitgemacht haben 10 Mannschaften, die allesamt mit sehr viel Spaß an der Sache waren. Auch wir waren vor Ort und haben uns den Spaß nicht entgehen lassen. Bis hoffentlich zum nächsten Jahr!

Fanprojekt Meppen erhält Qualitätssiegel (MT, 15.08.2018)

Zeitungsartikel vom 15.08.2018 aus der Meppener Tagespost.

Meppen. Das Fanprojekt Meppen wurde mit dem Qualitätssiegel nach dem „Nationalen Konzept Sport und Sicherheit“ (NKSS) ausgezeichnet. Die Vergabe erfolgte durch ein unabhängiges Evaluationsinstitut (Centrum für Evaluation, kurz: CEval) und gilt bis zum Jahr 2021.

Am 1. Mai 2014 startete das Fanprojekt Meppen, das durch das Land Niedersachsen, den Deutschen Fußballbund (DFB), den Landkreis Emsland und die Stadt Meppen gefördert wird.

Fanprojekte gibt es bundesweit, von der ersten bis zur vierten Liga. An ihre Arbeit werden hohe Erwartungen geknüpft, daher fordern der Deutsche Fußball Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) eine deutliche Profilschärfe der Fanprojekte, verknüpft mit einheitlichen Standards hinsichtlich ihrer Ausstattung und ihrer inhaltlichen Arbeit. „Der Begriff Fanprojekt ist nicht geschützt. Das Qualitätssiegel nach dem NKSS deklariert ein zertifiziertes Fanprojekt, das diesen Vorgaben entspricht“, so Gottschling.

Kriterien für die Vergabe dieses Qualitätssiegels sind unter anderem hauptamtliche Mitarbeiter mit sozialpädagogischer Berufsausbildung, räumliche Gegebenheiten, wie abschließbare Büros, Gruppenräume etc. sowie eine bestimmte technische Ausstattung, entsprechende Sach- und Finanzmittel. Darüber hinaus ist das zertifizierte Fanprojekt-Team gefordert, ihre Arbeit zu dokumentieren, Jahrespläne- und ziele aufzustellen. Schließlich verfügt das Fanprojekt Meppen auch über den vorgeschriebenen Beirat, der sich aus verschiedenen Institutionen, Förderern des Fanprojekts, der

Russkij Futbol – Die Ausstellung zur WM 2018

Wir präsentieren eine von 50 limitierten Plakatausstellungen.

Über die Ausstellung: „Die Ausstellung zeigt großformatige Portraits von elf legendären Fußballspielern, wie Lew Jaschin, Walerij Lobanowski und Andrei Arschawin. Russkij Futbol zeichnet so ein facettenreiches und Bild vom russisch-sowjetischen Fußball – als Sport, als Massenphänomen und nicht zuletzt auch als Politikum.“

Das dazugehörige Buch liegt zum lesen oder ausleihen auch im Fanhaus bereit.
Über das Buch: „Anlässlich der Fußball-WM 2018 in Russland erzählt RUSSKIJ FUTBOL von unvergessenen Spielen auf dem Roten Platz, von Fußballern im GULAG, von Stadienbauten und Provinzklubs, vom Leben als Fan, von Triumphen der „Sbornaja“ – und einer 0:16 Niederlage gegen Deutschland. Vom ersten Kick an der Newa bis zur Fußball-WM 2018 zeichnen 15 Autoren ein faszinierendes Bild vom russisch-sowjetischen Fußball – als Sport, als Massenphänomen, als Subkultur und nicht zuletzt auch als Politikum.“

Das Fanhaus hat immer Donnerstags von 14-20Uhr auf, der Eintritt ist natürlich frei.

Wer außerhalb der Öffnungszeiten die Ausstellung besichtigen möchte, macht einfach einen Termin mit uns aus.